Bildungskürzungen – Rot-Rot gefährdet unsere Zukunft

Der Landesverband Liberaler Hochschulgruppen Berlin/ Brandenburg zeigt sich enttäuscht und verärgert über die erneuten Bildungskürzungen der Rot-Roten Landesregierung in Brandenburg. Der Landesvorsitzende der LHG Berlin/ Brandenburg Sven Hilgers erklärt dazu: „Es ist für mich unverständlich, wie Rot-Rot ernsthaft ankündigen kann, den Etat für Bildung um 20% zu kürzen. Platzeck verdeutlicht einmal mehr, wie intelligentes Sparen eben nicht funktioniert. Insbesondere die Bildung ist doch in der Lage die Zukunft des Landes Brandenburg zu sichern.“

Mit dem Verweis auf die bereits im Herbst erfolgte Entnahme der Hochschulrücklagen fordert Hilgers die Landesregierung auf, endlich Schluss zu machen mit dieser zukunftsfeindlichen Politik: „Kurzfristig mag diese Politik zu Spareffekten führen. Längerfristig gesehen schadet diese Politik aber nicht nur den jungen Menschen in Brandenburg, sondern schwächt auch den Wirtschaftsstandort.“ Denn, so Hilgers weiter, die Unternehmen seien auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen.

Im Hinblick auf die Wissenschaftsregion Berlin/ Brandenburg äußert Hilgers sich besorgt: „Die Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Brandenburg haben unglaubliches Potential, dieses weckt man aber nicht mit wiederholten Kürzungen. Um Drittmittel einzuwerben benötigen die Hochschulen eine solide Grundfinanzierung und keine ständige Verunsicherung durch die Politik“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s